Junge Berufsleute ganz gross

Die SwissSkills 2018 in Bern boten einen faszinierenden Einblick in die Vielfalt der Schweizer Berufsbildung. Die Post war vom 12. bis 16. September auf dem BernExpo-Messegelände sehr präsent – an den Wettkämpfen und an verschiedenen Ständen.

20.09.2018
Text: Simone Hubacher; Fotos: Monika Flückiger
  • Sehr konzentriert: Pierre Debled bei seiner ersten Aufgabe. Mit dem Gabelstapler Dart spielen ist nicht jedermanns Sache.

  • Dem kritischen Auge des Experten entgeht nichts.

  • ICT Skills: Heute wird der beste Mediamatiker gesucht. Im SmartShuttle lässt sich dank VR-Brillen eine Fahrt durch Sion geniessen.

  • Andrea Dätwyler hat sich für die SwissSkills Mediamatik qualifiziert. Ihr Wettkampf besteht aus zig Arbeiten, die in 9 Stunden fertiggestellt werden müssen.

«Mit dem modernen Auftritt an den SwissSkills wollten wir dem verstaubten Image der ICT-Berufe entgegenwirken», sagt Barbara Schürmann, Projektleiterin und Coach an der ICT Academy der Post in Zollikofen (BE). Die Lernenden müssten heute geschickt kommunizieren und mit Kunden umgehen können. Die Post agierte als einer von vier Hauptpartnern der ICT Skills und betreute während der Messetage einen Stand von 140 Quadratmetern direkt neben der Wettkampfarena der ICT Skills. Messebesucher konnten den neuesten Lieferroboter programmieren oder zusammen mit den Mediamatikern Live-Reportagen erstellen. Zu sehen waren auch der SmartShuttle, eine Lieferdrohne und andere Innovationen der Post.

Der DXP-Simulator am Stand des Berufsverbandes ASFL/SVBL im Logistiker-Zelt war einer der Publikumsmagnete. Weiter war die Post am Stand der kaufmännischen Berufe präsent. Bei der Bildung Detailhandel Schweiz (BDS-FCS) war sie Goldsponsorin. Ausbildungsleiterin Annemarie Gäumann: «Wir stellten Mitarbeitende für die Jury und die Standbetreuung. Die Gespräche mit den Interessierten waren sehr aufschlussreich. So hört und spürt man, was die Basis bewegt und wie die Jungen eine passende Lehrstelle suchen. Und man spricht aus eigener Erfahrung und über das eigene Unternehmen – das ist glaubwürdig und authentisch.»

Besonders stolz ist die Post auf die Lernenden und Ex-Lernenden, die sich in ihren Berufen für die Schweizermeisterschaften qualifiziert hatten und an den SwissSkills ihr Können zum Besten gaben. Total massen sich rund 900 Schweizer Nachwuchstalente in 75 Berufen. Wir nahmen die SwissSkills zum Anlass, zwei junge Teilnehmende der Post vorzustellen und mit dem Leiter Berufseinstieg, Bruno Schumacher, über Herausforderungen in der Berufsbildung zu sprechen.

Die Pöstler an den SwissSkills: die Resultate

Informatiker EFZ, Applikationsentwicklung:
- Jan Werren (16. Rang)
- Aris Javet (22. Rang)
Informatiker EFZ, Systemtechnik:
- Marco Wälti (8.)
Logistiker EFZ, Distribution:
- Pierre Debled (8.)
- Tobias Schneider (17.)
Mediamatikerin EFZ:
- Joanna Burri (10.)
- Andrea Dätwyler (12.)

Mehr Resultate: swiss-skills.ch

Lehrstellen bei der Post: www.post.ch/lehrstellen