Bald ist Weihnachten

Badewetter und heisse Sommertemperaturen, doch in Härkingen ist man schon am Weihnachtsgeschäft. Die Vorbereitungen laufen im Paketzentrum auf Hochtouren.

21.08.2018
Text: Danielle Hausmann; Fotos: Roland Blattner
  • Im Sommer schwitzen für den Festverkehr: Ronny Studer vom Paketzentrum Härkingen nimmt die neuen Rollboxen in Betrieb.

    Im Sommer schwitzen für den Festverkehr: Ronny Studer vom Paketzentrum Härkingen nimmt die neuen Rollboxen in Betrieb.

  • Weihnachtslieferung in grösster Sommerhitze: Ein Lastwagen voller neuer Rollboxen kommt im Paketzentrum Härkingen an.

  • Roger Meister, Verantwortlicher Betriebsmittel bei PostLogistics, nimmt mit Ronny Studer die neue Lieferung in Augenschein.  

    Roger Meister, Verantwortlicher Betriebsmittel bei PostLogistics, nimmt mit Ronny Studer die neue Lieferung in Augenschein.  

  • Insgesamt bestreitet die Post den Festverkehr 2018 mit 60'000 Rollboxen.

    Insgesamt bestreitet die Post den Festverkehr 2018 mit 60 000 Rollboxen.

Ein heisser Sommertag. Üppig und sattgrün erstrecken sich die Hügel über den Jurasüdfuss. Die Sonne brennt bereits am frühen Morgen auf den Hof des Paketzentrums Härkingen, als ein Lastwagen mit niederländischem Kennzeichen vorfährt. Seine Ankunft markiert eine entscheidende Etappe im Festverkehr: «Wir erhalten nun fast täglich Lieferungen neuer Rollboxen», erklärt Roger Meister, Verantwortlicher Betriebsmittel bei PostLogistics. «Und diese sind dringend nötig.»

Vom Lkw direkt in den Betrieb

Die Rollboxen – genannt Rx – sind elementar für die Logistik der Post und stellen einen effizienten Paketumschlag sicher. Ihr Bestand zeigt exemplarisch, wie stark die Dynamik des Paketwachstums den Alltag bei PostLogistics prägt. Ursprünglich hatte die Post Anfang Jahr rund 5000 neue Rx in den Niederlanden und in Finnland geordert. «Aufgrund der steigenden Paketmengen reichte diese Bestellung aber nicht aus», so Meister. «Um die Verfügbarkeit der Rx und damit den Festbetrieb zu sichern, haben wir im Mai nochmals fast die gleiche Menge nachbestellt. So können wir mit insgesamt 60 000 Exemplaren den Festverkehr bestreiten. Gar nicht so einfach – denn Rx sind ein knappes Gut im boomenden Logistikmarkt.»
Die neuen Rx gelangen ohne Umweg direkt in den Betrieb, genauso wie 200 Wechselbehälter, die die Post zusätzlich zu den bestehenden 1350 Exemplaren bestellt hat und die als rollendes Lager unverzichtbaren mobilen Platz bieten.

Festverkehr ab Black Friday

Noch dauert es einige Monate bis zum intensiven Jahresend-Geschäft – doch auch während der heissen Monate ist von Sommerloch keine Spur. Das zeigen die neusten Zahlen zum Paketwachstum: Im 1. Halbjahr 2018 resultierte ein Plus von 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch für den Festverkehr 2018 wird eine starke Zunahme gegenüber dem Vorjahr erwartet, und entsprechend hohe Priorität haben die Vorbereitungen.
«Heuer läuft der Festverkehr zum ersten Mal bereits am Black Friday an», erläutert Christian Bösch, Festverkehrskoordinator bei PostLogistics. «Bis Mitte November werden zum Beispiel für die Sortierung bis zu 300 Temporärkräfte rekrutiert, damit diese ab Black Friday und in den darauffolgenden Wochen einsatzbereit sind.»

Zusätzliche Verarbeitungstage

Entsprechend anspruchsvoll ist die Festverkehrsplanung in diesem Jahr, wobei unter anderem die Mitarbeitenden in der Sortierung stark gefordert sind. «Dieses Jahr sortieren wir zwischen 24. November und 2. Januar an sechs Zusatztagen – früher waren nur einer oder zwei nötig», so Bösch. Auch in der Zustellung würden zahlreiche Massnahmen getroffen, um die Zusatzmengen bewältigen zu können. Unter anderem sind auch die Paketboten an zusätzlichen Verarbeitungstagen im Einsatz, und die Anzahl der Botentouren wird erhöht.

Unterdessen werden die ausgeladenen Rx in die Produktion des Paketzentrums Härkingen eingeschleust. Wenige Momente später verlässt der leere Lkw das Gelände. Schon bald wird er mit einer weiteren Lieferung zurückkehren – damit alles bereit ist, wenn das Logistikjahr Ende 2018 in die heisse Phase geht.

Ein Trend sorgt für Wachstum

Black Friday: folgt in den USA auf das traditionelle Erntedankfest «Thanksgiving» und ist daher oftmals ein Brückentag. Der «Schwarze Freitag» gilt als inoffizieller Start in die Weihnachtseinkaufssaison und ist weltweit einer der wichtigsten Shopping-Tage. Er findet 2018 am 23. November statt.

Cyber Monday: Der Montag nach dem Thanksgiving-Wochenende (26. November 2018). Er wurde von Online-Händlern als Antwort auf den traditionell geprägten Black Friday ins Leben gerufen.

Beide Tage werden seit einigen Jahren auch in der Schweiz von Detailhändlern und Onlineshops mit Rabattaktionen stark beworben. Entsprechend hoch sind die Bestell- und damit Paketversandmengen.