Manuela Pfrunder

Manuela Pfrunder

Promis über die Post

Manuela Pfrunder, Grafikerin und Geschäftsinhaberin

Die Luzernerin ist zusammen mit ihrem Team für die Gestaltung der neuen Fünfzigernote verantwortlich.

Finden Sie, dass die Post ein innovatives Unternehmen ist?

Muss denn die Post innovativ sein? Ich empfinde die Post in ihrem Versprechen positiv, dass die A-Post am nächsten Tag zugestellt wird, und zwar auch dann, wenn ein Brief in das abgelegenste Bergdorf transportiert werden muss. Allerdings empfinde ich es sehr befremdend von der Post, dass sie Zahlungen am Schalter nur per Postkarte und nicht per EC-Karte erlaubt.

Nutzen Sie die neuen Dienstleistungen der Post?

Ja und zwar u. a. die folgenden: Briefmarken online bestellen und WiFi im Postauto – dies ist wirklich innovativ, und darin ist die Post ein gutes Vorbild für die SBB. Genauso gerne hätte ich jedoch mehr Postschalter, die über Mittag geöffnet wären.

Haben Sie TWINT, die Bezahlmöglichkeit via Mobiltelefon, bereits getestet?

Nein.

Verschicken Sie noch Postkarten?

Ab und zu, aber immer von Hand geschrieben.

Der E-Commerce boomt. Bestellen Sie selbst auch online?

Ja.

www.manuelapfrunder.ch