«Ich schrieb das grösste Jagdbuch»

David Alexander Schmidt war Leiter Postautodienst Oberwallis. Der passionierte Jäger schreibt auch mit 85 Jahren noch für ein Monatsmagazin.

Ausgabe 6/2017
Interview: Sandra Gonseth
  • David Alexander Schmidt
  • David Alexander Schmidt

Weshalb fiel Ihre Berufswahl auf die Post?

Mein älterer Bruder war ein begeisterter uniformierter Postgehilfe in Bern. Dies und die Aussicht auf eine sichere Stelle gaben in jungen Jahren den Ausschlag für die Post. Weil die französische Sprache im Postkreis Bern damals Pflicht war, ging ich nach der Rekrutenschule erstmals für zwei Jahre ins Welschland.

Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Arbeitstag?

Zu Beginn meiner Lehre als uniformierter Postgehilfe im Postamt Thun absolvierte ich einen dreiwöchigen Einführungskurs beim Lehrmeister Hans Schläfli. Ein wunderbarer, äusserst sachkundiger Beamter, der mir den Einstieg bei der Post leicht machte. Nach der Handels- und Verkehrsschule in Bern machte ich eine zweite Lehre als diplomierter Beamter.

Was hat sich am meisten verändert?

Früher war kein Weg zu einem Kunden zu weit. So war es selbstverständlich, dass ich für die Zustellung der Tageszeitung den zwanzigminütigen Weg zu einem abgelegenen Hof hoch oben am Thunersee unter die Füsse nehmen musste.

Was verbindet Sie noch mit der Post?

Als Leiter des Postautodienstes Oberwallis führte ich in vielen Gemeinden nützliche reisepostalische und fahrplanmässige Verbesserungen ein. In den knapp 15 Jahren gelang es mir, den Personalbestand mehr als zu verdoppeln. Noch heute schaue ich gerne auf diese Zeit zurück. Vor allem die positiv eingestellten Mitarbeitenden und die interessanten Gäste aus aller Welt werden mir immer in guter Erinnerung bleiben.

Wie verbringen Sie heute Ihren Alltag?

Als leidenschaftlicher Jäger und Schreiber bin ich seit 48 Jahren als Redaktor für das Monatsmagazin «Schweizer Jäger» tätig. Zudem habe ich als Chronist und Buchautor bereits über 17 Bücher veröffentlicht. Darunter wohl das grösste und schwerste Jagdbuch, das je auf den Markt kam – mit 1074 Seiten im A4-Format und über 5 Kilogramm Gewicht.