Mit vereinten Kräften in eine digitale Zukunft

Während einer Woche reiste Hansruedi Köng, CEO von PostFinance, quer durch die Schweiz, um den Mitarbeitenden die neue Unternehmensstrategie zu erklären. Mit der Transformation zum «Digital Powerhouse» soll PostFinance agil und konkurrenzfähig bleiben.

26.04.2017
Text: Angela Burkart
  • Konzentriertes Gespräch beim Apéro nach der Roadshow.

    Konzentriertes Gespräch beim Apéro nach der Roadshow.

  • PostFinance Strategie

    Die Geschäftsleitung von PostFinance machte während einer Woche an acht Standorten der Schweiz Halt, um den Mitarbeitenden die neue Unternehmensstrategie näher zu bringen.

  • PostFinance Strategie

    Die Mitarbeitenden hatten am Schluss jeder Roadshow die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Unsicherheiten zu klären.

Das Tiefzinsumfeld bleibt unverändert, der Konkurrenzdruck steigt und die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Nichtstun ist deshalb keine Option: «Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun», betont Hansruedi Köng. Um auch die Mitarbeitenden davon zu überzeugen, machten er und seine Kolleginnen und Kollegen aus der Geschäftsleitung während einer Woche Mitte März an acht Standorten der Schweiz Halt. Dabei ermunterte Köng die Mitarbeitenden, den Wandel als Chance wahrzunehmen und die Vorwärtsstrategie mitzuprägen.

Ein Strategiewechsel zieht immer organisatorische Anpassungen nach sich. Koordiniert und realisiert werden diese durch das Umsetzungsprogramm «Victoria». Aufgrund der grossen Komplexität der Neuausrichtung hatten die Mitarbeitenden am Schluss jeder Roadshow die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Unsicherheiten zu klären. Denn damit eine neue Strategie von allen getragen und gelebt werden kann, muss sie zuerst verstanden werden. Hansruedi Köng ist sich sicher: «Mit der Strategie und der daraus abgeleiteten Struktur differenziert sich PostFinance selbstbewusst am Markt».