Transformation zeigt sich auch in der Personalumfrage

Die Resultate der Personalumfrage liegen 2017 nach wie vor auf einem hohen Niveau. Insbesondere die Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden bleibt ungebrochen hoch. Einige Werte liegen im Vergleich zum Vorjahr allerdings leicht tiefer.

22.08.2017
Text: Muriel Baeriswyl; Fotos: iStock
Smiley

Wie zufrieden sind die Mitarbeitenden?

Dass die Personalumfrage nach wie vor auf einem hohen Niveau bewertet wurde, ist sehr erfreulich und repräsentiert den Willen der Mitarbeitenden, diesen Wandel mitzutragen. Das Engagement der Mitarbeitenden ist mit 81 Punkten denn auch weiterhin hoch.

Dennoch sind einige Werte im Vergleich zum letzten Jahr gesunken: Tiefer (jeweils einen Punkt) fallen die Werte «Personalzufriedenheit» (73 Punkte) und «Management» (70 Punkte) aus, noch ausgeprägter fällt der Rückgang beim Faktor «Strategie» (63 Punkte) ins Gewicht – hier sind es vier Punkte. Auf hohem Niveau stabil bleiben die Werte «Arbeitsinhalt» (81 Punkte), «Zielorientierung» (80 Punkte), «Umgang im Team» (80 Punkte) und «direkte Vorgesetzte» (80 Punkte). Die stabile Bewertung der Arbeitssituation (76 Punkte) wird mit dem konstant gebliebenen hohen Wert der Leistungsbereitschaft (86 Punkte) von den Mitarbeitenden bestätigt. Von den rund 47 000 befragten Mitarbeitenden haben knapp 80 Prozent an der Personalumfrage teilgenommen.