«Es hat etwas Mystisches!»

Rita Wismer zeigt ihren Lieblingsort: das Pendlerschiff auf dem Vierwaldstättersee.

29.01.2019
Text: Simone Hubacher; Fotos: Mauro Mellone
  • Rita Wismer auf dem Pendlerschiff

  • Rita Wismer auf dem Pendlerschiff

  • Rita Wismer auf dem Pendlerschiff

  • Rita Wismer auf dem Pendlerschiff

«Mein Wecker klingelt um 4.45 Uhr. So bleibt mir genügend Zeit für das Morgenritual. Bei jedem Wind und Wetter gehe ich mit Berry, unserem Hund, spazieren. Die Seeluft ist herrlich. Seit jeher fühle ich mich dem See tief verbunden. Schon als Kind – aufgewachsen in der Seegemeinde Greppen – beobachtete ich während dem Heuen sehnsüchtig die schönen Schiffe. Heute lege ich oft den Arbeitsweg auf dem Wasser zurück – welch ein Privileg! Um 7.07 Uhr heisst es in Weggis «Leinen los!», um 7.45 Uhr legt das Pendlerschiff in Luzern an. Nirgendwo sonst fühle ich mich der Natur so nah wie auf dem See. Zu jeder Jahreszeit. Im Winter dominieren die glatte Oberfläche oder Nebelschwaden … es hat etwas Mystisches!»

Rita Wismer, PM 402, Backoffice LZB Kriens; wohnt in Weggis und pendelt oft per Kursschiff