Ab 1. Januar 2016 gilt der neue GAV

Mit den neuen Gesamtarbeitsverträgen (GAV) gibt es im neuen Jahr für die Postmitarbeitenden verschiedene arbeitsrechtliche Neuerungen.

22.12.2015
Text: Sandra Gonseth

Ab 1. Januar 2016 gilt für die Post CH AG, die PostFinance AG und die PostAuto Schweiz AG der neue GAV. Dieser wurde im Frühling 2015 mit den Gewerkschaften verhandelt. Neben verschiedenen Neuerungen beim Lohn und bei den Zulagen, gibt es auch Anpassungen bei der Arbeitszeit (siehe Ausgabe 3/2015).

Neue Anstellungsgrundlagen

Zudem wurden neue Anstellungsgrundlagen für das mittlere Kader bzw. das Fach- und Führungskader geschaffen. Die Anstellungsgrundlagen für die Konzerngesellschaften DMC AG, Epsilon AG, SecurePost AG sowie Immobilien Management und Services AG gelten weiterhin, bis die neuen Grundlagen mit den Gewerkschaften verhandelt worden sind. Weiter ohne Änderungen sind die Anstellungsbedingungen von PostLogistics AG, Presto-Presse-Vertriebs AG, Swiss Post Solutions/SwissSign AG und Mobility Solutions AG.

Löhne für 2016

Im Rahmen der GAV-Verhandlungen wurden auch die Lohnmassnahmen für 2016 festgelegt. Bei der Post CH AG und der PostFinance AG wird 0,6 Prozent der Lohnsumme für individuelle, leistungsbezogene Lohnmassnahmen eingesetzt. Zudem erhalten die Mitarbeitenden eine Einmalzahlung von 400 Franken bei einem Beschäftigungsgrad von 100 Prozent. Bei der PostAuto Schweiz AG wird 0,4 Prozent der Lohnsumme für individuelle, leistungsbezogene Lohnmassnahmen eingesetzt. Details zu den Lohnmassnahmen 2016 und den Beiträgen an die Pensionskasse und die Sozialversicherungen erhalten alle Mitarbeitenden mit der Lohnabrechnung vom Januar 2016.

Weitere Informationen

Ab 1. Januar 2016 ist alles Wissenswerte rund um den GAV auf der neuen Intranetseite der Post «Anstellungsgrundlagen» aufgeschaltet. Mitarbeitende können sich auch direkt an ihren Vorgesetzten, HR-Verantwortlichen oder die HR-Beratenden wenden.