Wie die Giraffen

Konzernleiterin Susanne Ruoff berichtet regelmässig über ihre Eindrücke und Erlebnisse aus ihrem Postalltag.

19.03.2013
  • Briefzentrum Eclépens

    Im Briefzentrum in Eclépens wird Teamgeist gelebt: Jacques Oberli und David Pancella haben eine neue Kippvorrichtung entwickelt.

  • Postorama Bellinzona

    Die Teilnehmer am Postorama in Bellinzona wünschen sich mehr «Penser Poste».

«Die Post kann gute Zahlen vorweisen. Das freut mich sehr! Diesen Erfolg verdankt sie Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen. Gemeinsam haben wir gute Arbeit geleistet. Diese Zusammenarbeit ist zentral für eine erfolgreiche Post, das haben die Vorschläge der Mitarbeitenden an den vier Postorama-Veranstaltungen gezeigt. Das heisst, die Zusammenarbeit ist zentral für die Weiterentwicklung unseres Kerngeschäfts, für neue Wachstumsmöglichkeiten, für Kostenoptimierung oder für unsere marktgerechte Preispolitik.

Wollen wir gut zusammenarbeiten, müssen wir fortwährend im Dialog stehen und füreinander Verständnis haben – innerhalb des Unternehmens und im Austausch mit den Kunden. Am Postorama-Anlass in Lausanne hat jemand vorgeschlagen, wir sollten es wie die Giraffen machen: den Hals recken, über die Masse blicken und schauen, was woanders passiert. Ein schönes Bild! Ich bin auch überzeugt, dass wir über die Bereichsgrenzen hinaus grosses Synergiepotenzial haben, um unseren Kundinnen und Kunden Lösungen anzubieten, wie es kein anderes Unternehmen kann. Dafür braucht es Menschen, die über den Tellerrand des Tagesgeschäfts und des eigenen Gärtchens hinausblicken, die neue Bedürfnisse antizipieren und die kreativ kombinieren können. Die vielen Vorschläge, die Mitarbeitende aller Bereiche im Rahmen von PostVenture eingereicht haben (mehr dazu auf Seite 8), zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Wir müssen gelb denken, wenn wir neue Produkte – etwa im E-Commerce – anbieten wollen, die die physische und die elektronische Welt kombinieren. Wir alle, ob im Kader oder im Betrieb, müssen uns tagtäglich die Frage stellen: Wie kann ich meine eigene Arbeit und die Zusammenarbeit mit anderen verbessern, um unseren Kundinnen und Kunden den besten Service zu bieten?»