«Nicht ganz 100!»

Konzernleiterin Susanne Ruoff berichtet regelmässig über ihre Eindrücke und Erlebnisse aus ihrem Postalltag.

16.07.2013
Fotos: Daniel Desborough
  • Susanne Ruoff am Rednerpult

    «Die Ausbildung von jungen Menschen ist eine nachhaltige Investition in unserer Gesellschaft und in unser Unternehmen», so Susanne Ruoff anlässlich des Logistikanlasses der Lernenden in Basel.

  • Frau unbekannt links, Susanne Ruoff mitte, Pierre Marville, Leiter Berufsbildung, rechts

    Susanne Ruoff und Leiter Berufsbildung Pierre Marville am Logistikanlass in Basel.

  • Eine Lernende und ein Besucher

    Eine Lernende zeigt einem Besucher die einzelnen Schritte in der Logistikkette.

Es ist Erntezeit im Lande. Nicht für die Weinbauern und auch noch nicht für das Gros der heimischen Früchtehändler. Ich meine die Zeit, in der eine ganze Heerschar von jungen Menschen die Früchte ihrer schulischen und praktischen Anstrengungen in Form von mannigfaltigen Diplomen und Abschlüssen ernten. Und ihr Einsatz hat sich gelohnt, auch für die Lernenden der Post.

Bei meinem Besuch am Logistikanlass «Immer in Bewegung» in Basel war ich beeindruckt von den angehenden Logistikern und Lastwagenführern, die dem Publikum professionell und begeistert die einzelnen Schritte unserer Logistikkette vorstellten. Auch bei der Lehrabschlussfeier Anfang Juli im Kongresshaus Zürich widerspiegelten die Augen der jungen Menschen eine Mischung aus Stolz, Befriedigung und Freude. Diese Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger gehören zu den rund 720 frisch gebackenen Berufsleuten, die in diesem Sommer ihre Lehre bei der Post erfolgreich abgeschlossen haben.

Die Ausbildung von jungen Menschen ist eine nachhaltige Investition in unsere Gesellschaft und in unser Unternehmen, zumal acht von zehn Lehrabgängern der Post erhalten bleiben. Um zu verstehen, was unsere Kunden in Zukunft an Leistungen wollen und wohin die Trends gehen, sind wir auf den Input unserer jüngsten Mitarbeitenden angewiesen. Dabei wünsche ich mir für alle Mitarbeitenden jene Offenheit und Spontanität, die ein Lehrabgänger bei einem meiner letzten Besuche an den Tag legte.

Auf meine Frage, ob er dem noch offenen Bescheid zu seinen Lehrabschlussprüfungen positiv entgegenblicke, antwortete er: «Ich gehe davon aus, dass ich zu den 'Nicht-ganz-100 gehöre!' Auf meine fragende und etwas ratlose Miene hin ergänzte er mit sichtlichem Stolz in der Stimme: «Sie müssen wissen, Frau Ruoff, 99 Prozent der Post-Lehrlinge bestehen ihren Lehrabschluss!» Ob so einer Quote bleibt mir – ebenfalls nicht ganz ohne Stolz – zu schreiben: Herzliche Gratulation an alle Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger zum erfolgreichen Lehrabschluss 2013! konzernleiterin@post.ch