Die Schweizerische Post hat im ersten Quartal 2017 einen Konzerngewinn von 267 Millionen Franken erwirtschaftet, was gegenüber dem Vorjahreswert einer Zunahme von 75 Millionen Franken entspricht. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 126 Millionen Franken auf 333 Millionen Franken. Hauptgrund für die Zunahme sind Realisierungsgewinne aus dem Verkauf von zwei Aktienportfolios bei PostFinance. Zudem haben die laufenden Effizienzmassnahmen im Kerngeschäft sowie die Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen das Ergebnis unterstützt.