Zuwarten lohnt sich nicht

PostConnect ist seit Mai 2015 aktiv. Und Sie? Haben Sie sich schon eingeloggt?

25.10.2016
Text: Prisca Wolfensberger
Icons PostConnect

Erkennen Sie diese Logos? Nein? Dann ist es Zeit, auf PostConnect zu gehen!

Falls Ihre tägliche Arbeit am Computer stattfindet, sollten Ihnen diese fünf Bilder vertraut sein. Es handelt sich um die Icons von PostConnect. Das ist das Kollaborationstool, in dem Postmitarbeitende gemeinsam an Dokumenten arbeiten, Wissen austauschen und Informationen beziehen. Von 32 000 Personen, die gemäss ihrem Jobprofil mit PostConnect arbeiten könnten, sind bisher 14 500 (45%) aktiv. Gehören Sie zu den anderen 17 500? Haben Sie noch Hemmungen, PostConnect zu nutzen? Dann machen Sie am besten jetzt den ersten Schritt und besuchen eine der Kurzschulungen mit dem Namen «Fit for PostConnect». Im Intranet (siehe Box) können Sie sich dafür anmelden.

Einfacher Einstieg

Warum der Einstieg so wichtig ist, erklärt Sonja Strangis, Fachspezialistin Aus- und Weiterbildung Personal Post. Sie ist Trainerin der verschiedenen PostConnect-Module und sagt, dass die Teilnehmenden über den hürdenfreien Einstieg verblüfft seien: «In den Kursen aktualisieren sie gleich ihr Profil, erstellen Gruppen und nehmen das Tool so in ihren Alltag auf. Wir üben mit praktischen Beispielen und haben auch Zeit für individuelle Fragen. Die Feedbacks auf die Schulungen, die in der ganzen Schweiz in mehreren Sprachen angeboten werden, sind super.» Auch Livio Jenni, Projektleiter Aus- und Weiterbildung Personal Post, der die Module konzipiert hat, betont, wie sehr PostConnect die Zusammenarbeit - sogar bereichsübergreifend - vereinfache: «Schon jetzt läuft sehr viel auf der Plattform, Tendenz steigend. Deshalb sind bereits zahlreiche Informationen auf PostConnect auffindbar und weiterverwertbar. Die Anwendung lohnt sich also.»

Information ist eine Holschuld

Könnte man denn nicht einfach weiterhin via E-Mail kommunizieren? Dazu Antje Hartl, Verantwortliche für den fachlichen Support und die Umsetzung der Schulungen: «Wir befinden uns im Kulturwandel von der Push- zur Pull-Kommunikation. Information wird immer mehr zur Holschuld. Die Zeit der Massenmails sollte langsam vorbei sein», erklärt sie. «Informationen, die man einer grösseren Anzahl Mitarbeitenden mitteilt, publiziert man heute im Kollaborationstool. Und E-Mail wird wieder zu dem, wofür es eigentlich gedacht ist: zur Kommunikation zwischen Einzelpersonen.»
Die Zukunft ist also kollaborativ, Wissen lässt sich teilen und der Einstieg in PostConnect lohnt sich - je früher, dsto besser, und am besten mit dem Besuch eines «Fit for PostConnect»-Kurses.

Machen Sie sich fit für PostConnect

Im Intranet (Reiter «PostConnect») finden Sie die Angaben zu den Kursen für Einsteiger, Fortgeschrittene, Experten und Vorgesetzte, die sich individuell kombinieren lassen. Melden Sie über das Formular Ihr Interesse an. Sie werden daraufhin über Kursdaten und Kursorte informiert.
Für Ihre Abteilung lassen sich auch speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Gruppenschulungen organisieren. Wenden Sie sich bei Interesse an postconnect@post.ch.
Bei Fragen zu PostConnect ist Ihre erste Anlaufstelle der UHD, Tel. 058 667 14 14, uhdit@post.ch.
Viele interessante Informationen, Fragen und Antworten können Sie auch laufend in der Feedback-Gruppe auf PostConnect lesen. Auf der Hilfeseite (gekennzeichnet mit einem Rettungsring) finden Sie ausserdem immer aktuelle Factsheets, FAQs, Lernvideos, usw.