Innovatoren des Monats April

Eine geniale Erfindung, die die Gesundheit schont

26.04.2017
Text: Annick Chevillot; Fotos: Lena Schläppi
David Pancella, Automatiker und stellvertretender Teamleiter, Nicolas Wüst, Leiter Instandhaltung des Einzugsgebiets West, und Jacques Oberli, Mechaniker und Servicetechniker.

David Pancella, Automatiker und stellvertretender Teamleiter, Nicolas Wüst, Leiter Instandhaltung des Einzugsgebiets West, und Jacques Oberli, Mechaniker und Servicetechniker.

Es gibt Dinge, die durch ihre Einfachheit verblüffen. Erfindungen, bei denen man denkt: «Warum bin ich nicht selbst darauf gekommen?» Der Entladeroboter Ergonova fällt ganz klar in diese Kategorie. Er entstand dank der Findigkeit zweier Waadtländer Postmitarbeiter: Jacques Oberli und David Pancella. Der eine ist ein Mechanikgenie, der andere ein gewiefter Automatiker. Beide arbeiten im Wartungsteam des Briefzentrums Eclépens.

Die Idee kam ihnen am Ende eines anstrengenden Nachtdienstes. Sie halfen dem Sortierteam beim Entladen der Brief- und Sammelbehälter. Das Gewicht, die repetitiven und anstrengenden Bewegungen und die Hektik führten ihnen schon nach einer halben Stunde vor Augen, wie beschwerlich diese Arbeit ist. Um 4 Uhr morgens überlegten Jacques Oberli und David Pancella, wie dem Abhilfe geschaffen werden könnte, nahmen ein Blatt Papier, zeichneten, rechneten – und in wenigen Minuten war Ergonova geboren. Ungefähr genauso lange brauchten sie, um ihren Vorgesetzten Nicolas Wüst von der Idee zu überzeugen. Er unterstützte sie und präsentierte die Erfindung der Leitung von PM4, um die nötigen Ressourcen für die Entwicklung des Roboters zu erhalten.

Die Maschine zu konstruieren, dauerte etwas länger. Der erste Prototyp wurde Ende 2015 im Logistikzentrum für Briefverarbeitung (LZB) in Genf installiert. Danach begann eine Testphase, in deren Verlauf die ergonomischen Vorteile für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr rasch offensichtlich wurden: massiv weniger Gewicht zu tragen, keine Drehbewegungen mehr, einfacheres Beladen der Sortiermaschinen, mehr Qualität bei der Sortierung, weil die Maschinen sorgfältiger beladen werden, weniger Stress und weniger Schmerzen aufgrund des Hebens von Lasten.

Die Maschine bewährte sich und fand auch die Zustimmung der Geschäftsleitung. Ergonova wird deshalb bis Sommer 2018 in den LZB von Cadenazzo, Genf, Gossau und Kriens installiert. Im Film sehen Sie, wie Ergonova funktioniert. / AC

Film