Innovatoren des Monats

25.09.2018

Einmal drücken und der Auftrag wird ausgelöst: «Service on Demand» ist eine von IMS entwickelte Dienstleistung für die Optimierung des Facility Managements. Stefan Chapuis (IMS52) war im Innovationsprojekt verantwortlich für die Produktentwicklung. Die Dienstleistung wird nun in enger Zusammenarbeit mit Produktmanagerin Corinne Blatter (IMS52) interessierten Drittkunden angeboten.

Und so funktionierts: An Service-intensiven Punkten in Gebäuden wie zum Beispiel Aktenvernichtungs-Containern, Geschirrtheken oder in Sitzungszimmern werden «Service on Demand»-Geräte angebracht. Gebäudenutzer können so via Knopfdruck melden, dass beispielsweise die Kaffeemaschine defekt ist oder Stifte in einem Sitzungszimmer fehlen. Dadurch müssen Mitarbeitende diese Punkte nicht mehr laufend überprüfen, sondern rücken dann aus, wenn es sie wirklich braucht.

post.ch/service-on-demand