Wenn Lernende des gelben Riesen ihre grüne Seite zeigen

Rund 80 Lernende stellten am Logistikevent vom 21. Mai in Eclépens ihren Familien und Freunden ihre Arbeit unter dem Aspekt der Ökologie vor.

21.06.2016
Text: Annick Chevillot
  • Die Lernenden konnten ihren Familien, Vorgesetzten und Ausbildnern ihre Arbeit zeigen.

    Die Lernenden konnten ihren Familien, Vorgesetzten und Ausbildnern ihre Arbeit zeigen.

  • Das Thema des Tages war die Ökologie.

    Das Thema des Tages war die Ökologie.

Dass alle Lernenden der Post dieselbe Arbeitgeberin haben, versteht sich von selbst! Trotzdem haben sie aufgrund ihrer Sprache, ihres Wohnorts und ihrer spezifischen Ausbildung nicht unbedingt Gelegenheit, einander kennenzulernen. Eine solche Gelegenheit zu bieten, war deshalb einer der Gründe für den Anlass vom 21. Mai in Eclépens. Dort hielten rund 80 Lernende Workshops zu ihren Ausbildungen ab.

Eine Gruppe Logistiklernender aus der Westschweiz gab dabei Einblick in «Einen Tag bei PostMail». Die Lernenden von PostLogistics befassten sich dagegen mit den ökologischen Aspekten ihres Bereichs: Eco-Drive, Dispobox, Rücknahme von Nespresso-Kapseln usw. Die Lernenden des Detailhandels wiederum stellten «Neue Produkte der Post» vor. Auch die Logistiklernenden aus der Deutschschweiz waren vor Ort und thematisierten «Eine von Lernenden geführte Ausbildungsstätte». So konnten sie ihre persönliche Erfahrung mit der Poststelle von Gränichen direkt präsentieren und mit Interessierten teilen. Ein «Marketing»-Stand der Berufsbildung rundete die Palette ab.

«Die Idee hinter einem solchen Tag ist es, den Familien, Freunden, Vorgesetzten sowie Ausbildnerinnen und Ausbildnern von Lernenden den Lehrlingsalltag zu zeigen», erklärt Fabio Negro, Regionenleiter Berufliche Grundbildung Logistik in Vevey.

Das ausgewählte Thema – Ökologie – fand grossen Zuspruch. «Es ist nicht nur im allgemeinen, sondern auch für die Post im Speziellen ein sehr wichtiges Thema», betont Fabio Negro. Angesichts des Erfolgs fand der Event der Logistiklernenden, der in Eclépens zum ersten Mal organisiert wurde, sicher nicht zum letzten Mal statt.