Pünktliche Briefe und Pakete

Die Post hat 2013 die meisten Briefe und Pakete pünktlich zugestellt: 97,6 der A-Post- und 98,8 Prozent der B-Post-Briefe erreichten ihre Empfänger rechtzeitig. Bei den Paketen kamen 97,3 der PostPac-Priority- und 97,7 Prozent der PostPac-Economy-Sendungen rechtzeitig an.

18.03.2014
Text: Manuel Fuchs

Die Post hat im vergangenen Jahr über 2,2 Milliarden adressierte Briefe verarbeitet. Bei den A-Post-Briefen stellte sie 97,6 Prozent der Sendungen pünktlich zu, bei den B-Post-Briefen gar 98,8 Prozent. Über die letzten zehn Jahre betrachtet, liegen diese Werte auf einem überdurchschnittlich hohen Niveau.

114 Millionen Pakete transportierte die Post 2013 – so viele wie noch nie. Auch hier konnten die hohen Werte aus den Vorjahren bestätigt werden: 97,3 Prozent aller PostPac-Priority-Pakete und 97,7 Prozent der PostPac-Economy-Pakete wurden pünktlich zugestellt.

Spitzenplatz im internationalen Vergleich

Mit den sehr guten Resultaten nimmt die Post im internationalen Vergleich einen Spitzenplatz ein. Die erzielten Werte übertreffen auch die Vorgaben der neuen Postverordnung. Demnach müssen 97 Prozent aller Briefe und 95 Prozent aller Pakete innerhalb der Schweiz pünktlich zugestellt werden.

Für die Laufzeitmessungen der Inlandsbriefe werden jährlich rund 80 000 Briefe versendet. Die Messungen führt das unabhängige Marktforschungsinstitut GfK Switzerland AG anhand europäischer Normen durch. Die Messungen der Paketlaufzeiten erfolgen nach einem wissenschaftlich anerkannten Stichprobenverfahren. Zudem werden sie durch das unabhängige Unternehmen Consult AG überwacht.