Mit Sicherheit zuverlässig

Seit 15 Jahren verarbeitet SecurePost professionell Geld und Wertsachen ihrer Kunden. Dank dem Werttransport von Tür zu Tür werden die Risiken für alle Beteiligten minimiert.

Ausgabe 2/2018
Text: Silvia Wagner
  • Wertvolle Güter werden von Tür zu Tür transportiert.

    Wertvolle Güter werden von Tür zu Tür transportiert.

  • Das Geld der Kunden wird gezählt und kontrolliert.

    Das Geld der Kunden wird gezählt und kontrolliert.

  • Diskretion und Vertraulichkeit stehen an oberster Stelle.

    Diskretion und Vertraulichkeit stehen an oberster Stelle.

Rund 500 erfahrene Mitarbeitende kümmern sich in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein um eine sichere Wertlogistik. Für Kundinnen und Kunden aus den verschiedensten Bereichen transportieren und verarbeiten sie Geld und Wertsachen. Darüber hinaus bieten sie ihren Kunden einen umfassenden Versicherungsschutz an. Indem SecurePost wertvolle Güter von Tür zu Tür transportiert, werden die Risiken für alle Beteiligten minimiert. Diskretion und Vertraulichkeit stehen an oberster Stelle.

Sicherheit an erster Stelle

Die Mitarbeitenden von SecurePost verfügen über langjährige Erfahrung in der Wertlogistik. Konsequente und nachhaltige Schulungen der Mitarbeitenden in Deeskalation verstärken das präventive Handeln und unterstützen das Erkennen und Vermeiden von Gefahrensituationen. Dank leistungsstarker Sicherheitssysteme sind sie ausserdem aktiv gesichert. Die Frage, ob in der Geschichte von SecurePost schon einmal eine brenzlige Situation vorgekommen sei, darf D.*, Wertransportfahrer bei SecurePost, aus Sicherheitsgründen nicht beantworten. Er verrät aber, dass er sich sicher fühlt in seinem Arbeitsalltag. «Wir haben eine sehr gute Sicherheitsorganisation.»

Bei Arbeitsbeginn erhält D. alle erforderlichen Informationen für seinen Einsatz. Danach führt er alle seine Aufträge aus. Das Geld, das er bei Kunden abgeholt hat, bringt er in die Geldverarbeitungszentrale, ein hoch gesichertes Gebäude mit jeder Menge Sicherheitsvorkehrungen. Am Schalter begrüsst ihn H., Leiter der Frühschicht. H. ist seit den Anfängen von SecurePost dabei. Gestartet hat H. seinen Arbeitstag frühmorgens. «Wir arbeiten in mehreren Schichten, so können wir 24 Stunden für unsere Kunden da sein», erklärt er. Das Kleingeld wird in mehreren schweren Taschen durch eine mehrfach gesicherte Tür angeliefert. Alles funktioniert mit dem Vier-Augen-Prinzip. In der Halle ist es laut, mehrere Maschinen sortieren die Münzen. «Wir verarbeiten mehrere Tonnen Münzen pro Woche», so H. «Eine Tasche voller Münzen sollte eigentlich nicht schwerer als 15 Kilo sein. Aber die schwerste Tasche, die wir je verarbeiteten, wog über 50 Kilo.»

Alles muss übereinstimmen

R. ist für das Bestellwesen verantwortlich. Sie kümmert sich um alle Bestellungen und kontrolliert, dass alles eingepackt und parat ist, wenn der Werttransporter kommt und die Ladung abholt. «Es ist wichtig, dass wir exakt arbeiten, es muss bis auf den letzten Rappen übereinstimmen», so R. Nach getaner Arbeit bei den Bestellscheinen wechselt auch sie zum Zählen und Verpacken der Münzen. «Ich schätze den kollegialen Umgang, den wir hier pflegen. Es ist sehr familiär und man hilft einander.»

Das Geld wird gebündelt

In der Notenabteilung geht es etwas ruhiger zu und her. Hier leitet A. die Frühschicht. «Bei uns läuft alles sehr routiniert ab», beschreibt A. ihren Alltag in der Notenverarbeitung. «Wir nehmen das Geld der Kunden an, zählen es und bringen es zur Kasse.» Das Geld wird an jeder Station abgeschöpft und kontrolliert, Bünde werden hergestellt. «Es ist schon viel Geld, das hier fliesst», so A., «den Wert des Geldes darfst du dabei nie vergessen.» Die Mitarbeitenden nehmen denn auch die Sicherheit sehr ernst. «Sie ist das A und O. Darauf legen wir hier sehr viel Wert.» In der Kassenabteilung des Cash Center bereitet D. die Geldpakete für deren Transport vor. «Die fitten, schönen Noten gehen wieder zurück zu den Kunden, die unfitten kommen zur Schweizerischen Nationalbank», so D., «heute Abend wird alles verarbeitet sein.»

* Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Namen und Bilder der SecurePost-Mitarbeitenden erwähnt oder gezeigt werden.

Das Angebot von SecurePost

SecurePost feiert dieses Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum. 2003 wurde das Werttransportunternehmen gegründet. Ziel war, die bis dahin praktizierte Geldversorgung via Bahnpost zu den Filialen der Post über einen neuen, gesicherten Kanal zu gewährleisten. Heute gehört SecurePost zu den grössten Werttransportlogistikern auf dem Schweizer Markt. Auch wenn der Markt des Sicherheitstransports an sich nicht mehr weiterwächst, kommt SecurePost der Trend entgegen, dass Banken ihr Geschäft immer mehr auslagern. Während die Banken vermehrt eine beratende Funktion einnehmen, überlassen sie das Geldhandling den anderen. Hier bestehen Wachstumsmöglichkeiten für SecurePost. «Trotz bestehender Herausforderungen ist SecurePost eine lohnenswerte Firma», bestätigt Beat Lustenberger, Leiter Marketing und Verkauf. «Wir sind überzeugt, dass auf SecurePost eine erfolgreiche Zukunft wartet.»

Geldtransporte: Noten- oder Hartgeld

Sachwerttransport: Edelmetalle, Wertpapiere, Uhren, Schmuck, Datenträger oder vertrauliche Dokumente

Bargeld-Handling: Verarbeitung der Tageseinnahmen und Bargeld-Belieferung

Secure Cube: sicheres Einzahlungsgerät, das von SecurePost geleert und gewartet wird

Secure ATM: Bewirtschaftung von Geldautomaten

Spende für Menschen mit Beeinträchtigung

Im Cash Center Oensingen haben sich über die Jahre rund 400 Kilogramm Münzen aus den verschiedensten Ländern angesammelt. Bei Fremdwährungsmünzen können nur Euro in Schweizer Franken getauscht werden. Deshalb kann SecurePost diese Münzen nicht «verwerten». Alle zehn Jahre darf SecurePost aus rechtlicher Sicht über dieses Geld verfügen. Auf der Suche nach einer sinnvollen Verwendung wurde Procap Schweiz mit Sitz in Olten gefunden. Procap Schweiz sammelt Münzen und Noten aus aller Welt. Die Verwertung der Münzen und Noten geschieht ehrenamtlich. Der Erlös kommt deshalb voll und ganz Procap Schweiz zugute. Procap ist da für Menschen mit Beeinträchtigung und macht sich mit verschiedenen Projekten stark dafür, dass Menschen mit Beeinträchtigung am sozialen und kulturellen Leben teilhaben können.