Ein Smiley für eine Marke

Bald tummeln sich auch auf Schweizer Couverts Emojis. Postmitarbeiter Kaspar Eigensatz hat zwei Sondermarken gestaltet.

Ausgabe 9/2017
Text: Ruth Hafen

Wenn Shigetaka Kurita Ende der 1990er-Jahre gewusst hätte, was er da anrichtet mit seinen Emojis. Für seinen Arbeitgeber, einen grossen japanischen Telekomkonzern, entwarf er die ersten Bildschriftzeichen – Emojis – noch einfarbig und mit einer Kantenlänge von aus heutiger Sicht mickrigen 12x12 Pixeln. Die 176 Original-Emojis haben sich seither fleissig vermehrt und sind auf beinahe 1800 angewachsen – und es werden immer mehr. So viele, dass der australische Blogger Jeremy Burge 2013 die Emojipedia gründete und gleich auch noch den World Emoji Day ins Leben rief, der nun jährlich am 17. Juli begangen wird. Emojipedia, so heisst es, werde pro Jahr rund 180 Millionen Mal angeklickt.

Ein Emoji als Wort des Jahres

Wenn etwas ein Zeichen der Kommunikation unserer Zeit ist, dann wohl das Emoji, und zwar ein ganz spezielles. Nein, nicht das ganz normale Smileygesicht, auch wenn dieses sicher zu den am häufigsten verwendeten gehört. Bei der Wahl zum Wort des Jahres 2015 hob die Oxford University Press das Emoji «Gesicht mit Freudentränen» auf den Thron. Das Emoji wird als «nuancierte Ausdrucksform» gelobt, die «Sprachbarrieren überwinden» helfe, wie die leitende Kuratorin für Architektur und Design am Museum of Modern Art in New York findet. Das Museum hat den 176 Original-Emojis von Shigetaka Kurita Ende 2016 eine Ausstellung gewidmet.

Postmitarbeiter gestaltet Briefmarke

Emojis beflügeln die Fantasie: So wurde etwa der Literaturklassiker «Moby Dick» in Emojis übersetzt – wie das Original ist auch «Emoji Dick» ein überaus dicker Schinken. Bei der Post kommen die beliebten Bildschriftzeichen nun ebenfalls zum Einsatz – natürlich nicht zwischen zwei Buchdeckeln, sondern dank Postmitarbeiter Kaspar Eigensatz in der Gestalt zweier Sonderbriefmarken. Der visuelle Gestalter hat eine bunte Palette dieser Figürchen angelegt und verhilft dem Cyberspace so in die physische Welt.

Emoji-Sondermarken ab September

Die beiden Sondermarken sind seit dem 7. September 2017 in den Poststellen und auf postshop.ch erhältlich. Auf der A-Post-Marke strahlt das Smiley mit der Sonnenbrille, auf der B-Post-Marke sind die am meisten verwendeten Emojis abgebildet. In limitierter Auflage sind neu auch praktische vorfrankierte A-Post-Couverts im Zehnerset mit 5x2 Sujets erhältlich.