Der Postbote bringt auch volle Einkaufstaschen

Volg-Kundinnen und -Kunden können sich seit Anfang Mai ihre Einkäufe von der Post nach Hause liefern lassen.

Ausgabe 5/2017
Text: Sandra Gonseth; Fotos: Adrian Moser
  • Volg-Mitarbeiterin übergibt Pöstler eine Kiste mit Volg-Produkten

    Der neue Heimlieferservice von Volg bietet rund 670 Artikel des täglichen Bedarfs an.

  • Heimlieferservice Volg

In ländlichen Gebieten bringt der Postbote den Kunden neben Briefen nun auch volle Einkaufstaschen. Denn seit Anfang Mai können sich Volg-Kunden ihre Einkäufe nach Hause liefern lassen. Die Post übernimmt als Logistikpartnerin die Abholung der Bestellungen in den Volg-Läden und die Zustellung der Waren an die Kunden. Nach einem erfolgreichen Pilotversuch wurde das Angebot jetzt flächendeckend eingeführt.

Ideale Logistikpartnerin

Der neue Heimlieferservice bietet rund 670 Artikel des täglichen Bedarfs an: Von Lebensmitteln bis zu Haushalts- oder Hygieneartikeln ist alles dabei. Bestellungen bis 18 Uhr werden am kommenden Tag im Rahmen der normalen Postzustellung bis zur Haustür geliefert. «Volg und die Post ergänzen sich gut», erklärt Peter Krähenbühl, Projektleiter PostMail. Die Partner arbeiten bereits in anderen Geschäftsfeldern erfolgreich zusammen. Erst kürzlich wurde die 300. Postagentur in einem Volg-Laden eröffnet (siehe Kasten). Das Angebot von Volg richtet sich ausschliesslich an Kunden im ländlichen Raum: Das Wirtschaftsgebiet erstreckt sich auf 1200 Ortschaften in der Deutschschweiz und dem Oberwallis. Es sei deshalb auch keine unmittelbare Konkurrenz für die Onlineshops der Migros und Coop, betont Ferdinand Hirsig, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei der Volg Konsumwaren AG, sondern «eine Ergänzung zum traditionellen Ladengeschäft.»

Bessere Auslastung der Briefträger

Mit dem neuen Angebot will die Post ihr postalisches Kerngeschäft ergänzen und zur besseren Auslastung des Zustellpersonals beitragen. «Unsere Mitarbeitenden kommen sechs Tage pro Woche auf ihrer Zustelltour bei über 4 Millionen Schweizer Haushalten vorbei. Das ist eine gute Voraussetzung, um mit wenig Zusatzaufwand zusätzliche Dienstleistungen auszuführen», so Peter Krähenbühl. Wer nun herausfinden will, wo sich der nächste Volg-Laden befindet, um vom praktischen Heimlieferdienst zu profitieren, kann seine Postleitzahl auf der Website von Volgshop eingeben und prüfen, ob der Heimlieferservice am eigenen Wohnort angeboten wird. Falls nicht, haben die Kunden auch die Möglichkeit, ihre online bestellen Einkäufe im nächsten Volg-Laden abzuholen.

www.volgshop.ch

300. Postfiliale in einem Volg-Laden

Am 1. Mai 2017 wurde in der Aargauer Gemeinde Mägenwil die 300. Postfiliale in einem Volg-Laden eröffnet. Nun können die Kundinnen und Kunden dort beim Einkauf im Dorfladen auch gleich die Postgeschäfte erledigen – von Montag bis Samstag täglich während 13 Stunden. Volg ist für die Post mit nunmehr 300 Partnerschaften ein bewährter und zuverlässiger Partner.