Per Bus zur Skitour

Mit dem Schneetourenbus gibt es seit Dezember ein neues Verkehrsangebot für Schneebegeisterte. Das Angebot bedient auch Regionen ohne ÖV.

29.01.2019
Text: Katharina Merkle; Fotos: Tourismus Savognin Bivio Albula AG

Die Schneetourenbusse fahren dorthin, wo bisher im Winter kein öffentliches Verkehrsmittel hinfuhr. Damit haben Ski- und Schneeschuh-Tourengänger neu eine Alternative zur Anreise mit dem Auto. Der Bus fährt seit dem 9. Dezember 2018 vorerst in den sechs Deutschschweizer Pilotregionen Napf, Julier, Prättigau, Lukmanier, Meiental/Susten und Binntal. Bewährt sich das Konzept, werden für den kommenden Winter weitere Betriebe aufgenommen.

Federführender Träger des Schneetourenbusses ist der Schweizer Alpen-Club SAC. Zu den weiteren Trägern gehört auch PostAuto, zusammen mit der Hochschule Luzern und Mountain Wilderness Schweiz. Die Fahrpläne sind auf der Website publiziert, die betreffenden Kurse werden online via schneetourenbus.ch. reserviert. Die regionalen Busbetreiber entscheiden aufgrund von Reservatio­nen, Schnee- und Wettersituation bis zwei Tage vorher, ob sie fahren oder nicht.