Logistikzentrum wird defintiv integriert

Die Post integriert das Logistikzentrum Briefverarbeitung Basel Mitte 2020 ins Briefzentrum Härkingen. Die 86 betroffenen Mitarbeitenden erhalten Angebote in Härkingen.

30.10.2018
Text: Manuela Hess

Von Basel nach Härkingen: die betroffenen Mitarbeiter haben Angebote zur Weiterbeschäftigung im BZ Härkingen erhalten.

Nachdem im Konsultationsverfahren keine Eingaben erfolgt sind, hat sich die Post definitiv entschieden, das Logistikzentrum Briefverarbeitung (LZB) Basel ins Briefzentrum Härkingen zu integrieren. Damit reagiert sie auf die rückläufigen Briefmengen und die sinkende Auslastung des LZB. Zudem planen Post und SBB anstelle des heutigen Postbetriebsgebäudes eine neue Überbauung: das Nauentor. An der zentralen Lage am Bahnhof Basel SBB werden bis 2028 Wohnungen sowie Büro- und Dienstleistungsflächen entstehen.

Der Geschäftskundenschalter bleibt in der Nähe des heutigen Standorts in Basel bestehen. Für die Briefzustellregion (BZR) Basel, die sich aktuell ebenfalls im Postbetriebsgebäude befindet, wird ein neuer Standort gesucht. Weitere Informationen dazu folgen zu gegebener Zeit durch die Vorgesetzten.

Angemessene Angebote für Personal

Die Post führt die Integration des LZB Basel ins Briefzentrum Härkingen möglichst sozialverträglich durch. Die betroffenen Mitarbeitenden erhalten Angebote zur Weiterbeschäftigung im Briefzentrum Härkingen. Die Stellenbesetzung für den Geschäftskundenschalter, der in der Nähe des bisherigen Standorts weiterbetrieben wird, erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Zudem steht ein ausgebauter Sozialplan bereit. Die Post bindet die betroffenen Mitarbeitenden möglichst frühzeitig in die organisatorischen Massnahmen ein und informiert sie laufend und transparent über das weitere Vorgehen.