Via App an den gewünschten Ort

Kollibri ist der erste Tür-zu-Tür-Shuttle der Schweiz, der per App gebucht werden kann. Zusammen mit Partnern testet PostAuto dieses Angebot seit 18. Oktober in der Region Brugg.

30.10.2018
Text: Urs Bloch
  • Das Logo.

  • Das Betriebsgebiet von Kollibri.

Seit 18. Oktober können Fahrgäste in der Region Brugg eine neue Mobilitätsform testen: Sie bestellen via App einen Kleinbus, der sie zur gewünschten Zeit an einen individuell gewählten Ort bringt. Unterwegs können weitere Personen zusteigen, die auf der gleichen Route unterwegs sind. PostAuto testet das für die Schweiz neue Angebot Kollibri während zwölf Monaten zusammen mit den Partnerinnen AMAG und SBB sowie in Kooperation mit dem Kanton Aargau und dem Bundesamt für Verkehr (BAV). Für den Betrieb der sechs Kleinbusse sind neben der AMAG die beiden lokalen Taxi-Unternehmen Brugger Taxi und Taxi 24 verantwortlich. Der Betrieb läuft täglich von 6 bis 24 Uhr, Freitag- und Samstagnacht sogar bis 2 Uhr. Der Fahrpreis liegt zwischen dem eines ÖV-Tickets und dem einer Taxifahrt für eine vergleichbare Strecke. Der Kunde kann den Preis mit anderen Fahrgästen teilen und bezahlt immer mit Kreditkarte.

PostAuto und seine Partner wollen mit Kollibri sowohl Pendler als auch Nicht-ÖV-Nutzer ansprechen. Das neue Mobilitätsangebot kann auch attraktiv sein für Firmen oder beispielsweise Unternehmen im Gesundheitsbereich, die ihren Kunden oder Angestellten ein individuell buchbares Angebot zur Verfügung stellen wollen. Das Pilotprojekt soll Antworten liefern auf betriebliche Fragen und die Nachfrage ausloten.