Christian Plüss wird neuer Leiter PostAuto

Der Verwaltungsrat der Post hat Christian Plüss zum neuen Leiter von PostAuto und Mitglied der Konzernleitung ernannt.

03.07.2018

Christian Plüss, designierter Leiter PostAuto und Mitglied der Konzernleitung

Mit Christian Plüss tritt eine ausgewiesene Führungsperson die Leitung von PostAuto an. Plüss, der bisher für den Energiekonzern Alpiq tätig war, wird spätestens ab dem 1. Januar 2019 seine Tätigkeit im Post-Konzern aufnehmen und den Interimsleiter Thomas Baur ablösen.

Mit der Ernennung des 56-jährigen Christian Plüss zum neuen Leiter PostAuto regelt der Verwaltungsrat die definitive Nachfolge von Daniel Landolf als Leiter PostAuto. Christian Plüss hat an der ETH promoviert und verfügt über langjährige Führungserfahrung in verschiedenen Schweizer und internationalen Unternehmen, zuletzt als Leiter Geschäftseinheit Hydro Power Generation bei der Alpiq SA. Davor war er Direktor des Bundesamts für Meteorologie und Klimatologie und arbeitete bei Erdgas Ostschweiz AG und bei der SBB in leitenden Funktionen. Er verfügt darüber hinaus über Erfahrung in diversen Verwaltungsratsmandaten.

«Die Post freut sich auf die Zusammenarbeit mit Christian Plüss und ist überzeugt, dass er mit seiner grossen Erfahrung in diversen Branchen das nötige Rüstzeug mitbringt, um das Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu führen», sagt Urs Schwaller, Präsident des Verwaltungsrats. Der Verwaltungsrat will mit der Wahl von Plüss einen unbelasteten Neuanfang an der Spitze von PostAuto schaffen.

Auch Christian Plüss ist sich angesichts der aussergewöhnlichen Situation seiner künftigen Herausforderungen bewusst: «Ich freue mich auf die Führung einer so starken Marke mit ihren zahlreichen Anspruchsgruppen. PostAuto ist ein zentraler Pfeiler des Schweizer Service Public, der mir seit jeher am Herzen liegt.»

Bis zur Amtsübernahme von Christian Plüss spätestens Anfang 2019 wird PostAuto weiterhin von Thomas Baur geführt. Baur leitet PostAuto interimistisch seit dem 6. Februar 2018 und hat in den letzten Wochen bereits wichtige strategische und organisatorische Veränderungen bei PostAuto aufgegleist.