Reger Austausch beim Postorama in Gossau

Mit rund 220 Teilnehmenden gelang in Gossau ein guter Start für die diesjährigen Postoramas, den Mitarbeitendenanlässen der Post.

01.05.2018
Text: Alexander Volz
  • Susanne Ruoff im Gespräch

    Konzernleiterin Susanne Ruoff stand in Gossau vor vollem Saal Red und Antwort.

  • 220 Interessierte besuchten die Postorama-Veranstaltung in Gossau.

  • Susanne Ruoff im direkten Gespräch mit Postkundinnen und Postkunden.

  • Postorama in Gossau: zeigen, erklären und verstehen.

  • Susanne Ruoff: offenes Ohr für die Anliegen der Post-Kundschaft.

Für die Konzernleitung sind die Postoramas wichtige Anlässe, um sich mit den Mitarbeitenden auszutauschen. Auf der anderen Seite haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Gelegenheit, Fragen die sie beschäftigen direkt mit der Konzernleitung zu diskutieren. Susanne Ruoff: «Ich schätze diese Mitarbeitendenanlässe sehr, da mir die Sichtweisen und Anregungen aller Mitarbeitenden sehr wichtig sind.»

Das erste Mal in der noch jungen Geschichte der Postoramas waren mit der Auftaktveranstaltung in Gossau Vertreterinnen und Vertreter aus allen Bereichen der Post anwesend. Und dies mit einer sehr hohen Beteiligung von rund 220 Anwesenden. Dabei wurde keine Frage unbeantwortet gelassen und auch während des Apéros gingen die Gespräche in guter Stimmung weiter.


Mit den noch ausstehenden 9 Postoramas in 2018 gibt es ausreichend Gelegenheiten für die Mitarbeitenden der Post, sich für eine der Anlässe anzumelden.

Zur Anmeldung für Postorama 2018