Zweites Leben für Briefbehälter

Aus Briefbehältern fertigen die Mitarbeitenden der geschützten Werkstatt «alfaset» in La Chaux-de-Fonds nützliche Briefstützen.

03.07.2018
Text: Sandra Gurtner
Mitarbeiter von alfaset

Aus Briefbehältern fertigen die Mitarbeitenden von «alfaset» nützliche Briefstützen.

Ausgemusterte Briefbehälter, die jahrelang in Brief- und Logistikzentren ihren Dienst getan haben, erhalten ein zweites Leben in der Zustellung: Auf den Zustelltouren schützen sie fortan grossformatige Sendungen vor dem Verbiegen. Diese Wiederverwendung verleiht aber nicht nur den Sendungen eine extra Portion Halt: Bevor sich die Briefbehälter in Stützen verwandeln, müssen ihre Böden nämlich sorgfältig entfernt werden. Diesen Arbeitsschritt übernehmen die Mitarbeitenden in der geschützten Werkstatt «alfaset» in La Chaux-de-Fonds. Die soziale Institution bietet Menschen mit Beeinträchtigung eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beschäftigung und der Post ein wichtiges Produkt zur Qualitätssteigerung.

Mit der kreativen Umnutzung der Briefbehälter leistet PostMail einen wichtigen Beitrag zum sozial-gesellschaftlichen und ökologischen Engagement der Post. Eine Win-win-Situation mit Zukunftsaussichten: Bisher hat «alfaset» rund 400 Briefbehälter bearbeitet und bei PostMail gehen täglich weitere Anfragen ein. Mehr zum Thema Nachhaltigkeit unter